Ablauf

Ablauf – U-Boot fahren

Sind Sie bereit für ein einmaliges spektakuläres Unterwasser-Abenteuer? Nach Ihrer Ankunft und Begrüßung müssen Sie für Ihre Fahrt im U-Boot eine Haftungsausschlusserklärung unterzeichnen und besiegeln Ihren Tauchgang mit Ihrer Unterschrift im Bordbuch. Bevor Sie mit dem Mini-U-Boot dann auf Tauchfahrt gehen, erhalten Sie eine Einweisung in die Technik und in die Besonderheiten des U-Bootes. Der erfahrene Pilot erklärt Ihnen dabei die wichtigen Knöpfe, Hebel und vor allem die Instrumente. Nach Anlegen der Rettungsweste geht es dann los. Zusammen mit dem Piloten, gehen Sie als Co-Pilot auf Tauchfahrt und Erleben beim U-Boot fahren eine spannende Unterwasserwelt, die so einige Überraschungen für Sie bereit hält. Im Anschluss an Ihr Unterwassererlebnis „U-Boot fahren“ erhalten Sie für Ihre Erstfahrt zur Erinnerung eine Urkunde. Hier sind Datum, Tauchort, Tauchtiefe und Tauchzeit niedergeschrieben.

Voraussetzungen

Um als Co-Pilot im U-Boot zu fahren zu können, sollten Sie nicht wesentlich größer als 210cm sein. Das Gewicht sollte zwischen 35 kg und 120 kg liegen. Das Mindestalter beträgt 12 Jahre. Der Co-Pilot kann optimalerweise schwimmen.

Weitere Informationen

Die Fahrtermine finden nach telefonischer Absprache statt. Dabei sind wir bemüht Ihren Terminwünschen nachzukommen.
Denken Sie bei Ihrer Fahrt an festes Schuhwerk, sowie eventuell an Wechselkleidung. Fotografieren und Filmen können Sie sowohl über als auch unter Wasser. Weitere Informationen zum U-Boot Fahren und anderen Taucherlebnissen finden Sie hier.

Sicherheit beim U-Boot fahren

Das U-Boot wurde mit einer Reihe von Sicherheitssystemen ausgestattet. Im Gefahrenfall sorgen mehrere unabhängig voneinander arbeitende Systeme für den Notaufstieg. Darüberhinaus sind für beide Insassen jeweils eine Tauchrettungsausrüstung an Bord. Das Boot analysiert über Sensoren den Sauerstoffgehalt und sorgt auch hier über die Sicherheitsschaltung für den Notaufstieg.